Integriertes Klimaschutzkonzept Bockhorn (Landkreis Friesland) 2014-2015

Das für die friesische Gemeinde Bockhorn erstellte integrierte Klimaschutzkonzept hatte das schwerpunktmäßige Ziel einen praxisnahen Katalog zur Umsetzung von investiven und nicht-investiven Klimaschutzmaßnahmen zu erstellen. Dieser soll zur kurz-, bis mittelfristigen Energie- und CO2-Emissionsminderung beitragen. Dies im Besonderen in den Sektoren private Haushalte und Verkehr, da dort ein besonders hoher Energieverbrauch und die größten Mengen von CO2-Emissionen verursacht werden.
 
Das Klimaschutzkonzept basiert auf sieben Handlungsfeldern und enthält insgesamt 36 Einzelmaßnahmen. Ein zentraler Bestanteil der Konzepterarbeitung war die Einbeziehung der Bevölkerung, vorallem in Bezug auf Fragen rund um den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien insbesondere der Windkraft, die in der gesamten Region in den vergangenen Jahren bereits stark vorangeschritten ist. Aber auch das Thema Verkehr und Mobilität, besonders die Suche nach Alternativen zum Individualverkehr und die Verbesserung des ÖPNV haben aufgrund der ländlichen Lage einen wesentlichen Stellenwert. 
 
Wichtig für die erfolgreiche Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes ist eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit, die die Bevölkerung dahingehend sensibilisiert und motiviert sich durch einen bewussten Umgang mit den Energieressourcen, aber auch der aktiven Sanierung und Modernisierung der Gebäude und Technik aktiv an den Klimaschutzbemühungen der Gemeinde zu beteiligen. Die Gemeinde wird mit Erstellung des Klimaschutzkonzepts ihrer Rolle als Motivator nun noch stärker gerecht.  

© Copyright 2012-2017 - www.raum-consult.com - Powered by CMSms and publicGIS, designed by cmsmstemplates.pl